Google Reader wieder zurückverenglischen

Seit einiger Zeit präsentiert sich der Google Reader in deutscher Ãœbersetzung – für viele ungefragt und vor allem unerwünscht. Was etwa macht der ausländische Gast an einem deutschen Computer, oder ein deutscher Besucher in Korea, wenn er die Landessprache nicht versteht? Erst ein paar Jahre die Sprache lernen, bevor er wieder seinen Reader öffnet? Wohl kaum. Wie also kann man den Google-Reader wieder auf die englische Version zurücksetzen?

Eine direkte Einstellung im Reader-Setup (also den Leser-Einstellungen) gibt es nicht.

Folgende Möglichkeiten kann man durchprobieren, um wieder zurück auf das vorteilhaftere Englisch zu kommen:

Die Google-weiten Einstellungen ändern:
Auf http://www.google.com/preferences die gewünschte Sprache wählen. Eventuell Refresh beim Aufrufen des Readers durchführen.
Dieser Thread könnte vermuten lassen, dass man das jeweils für google.com und google.de durchführen muss – und jede weitere Domain, unter der man Google ansurft.

– Login in gewünschter Sprache erzwingen:
https://www.google.com/reader/view/?hl=en (http sollte auch gehen)
Die letzten beiden Buchstaben geben den gewünschten Sprachcode an.

РCache des Browsers l̦schen

– Auch die Spracheinstellung des Browsers soll helfen:

Firefox:
1. Go to File > Preferences (Mac) or Tools > Options (PC).
2. Go to Advanced > General.
3. Click “Choose” in the “Languages” section.
4. Adjust preferred languages as desired.

Internet Explorer 6:
1. Go to Tools > Internet Options > General.
2. Click “Languages.”
3. Adjust as desired. [von hier]

– Und: die Google-weiten Spracheinstellungen setzen nur ein Cookie. Sie werden nicht in einer Datenbank gespeichert. Entweder verhindert man das Löschen des Cookies bei Sitzungsende, ändert die Spracheinstellungen des Browsers auf Englisch, oder erzwingt das Login in einer gewünschten Sprache mit http://www.google.com/reader/view/?hl=en.

That preference page actually just sets a cookie — language preference isn’t stored permanently in a database or anything. If
there’s no cookie set, we’ll go by your browser’s language preferences, which is probably what’s happening for you.

So if you want to get around this, you can do one of the following:

a) Set Firefox to not automatically delete cookies on shut down.
b) Change your browser’s language preference to English.
c) Bookmark http://www.google.com/reader/view/?hl=en and use that link for accessing Reader. (The “hl=en” forces it into English, regardless of any other settings.) [von hier]